Jana und Dominik haben ihre Hochzeit ganz unkonventionell auf dem Gelände des LWL-Industriemuseums gefeiert. Die "Hochzeitsfotografen aus Essen" waren mit dabei.

Im vergangenen Sommer haben Jana und Dominik ihre Hochzeit gefeiert - und das auf dem weitläufigen, offenen Gelände der LWL-Industriemuseums Zeche Zollern im Ruhrgebiet. Die ehemaligen Industriegebäude dienen heute als Museum, aber für eine Hochzeit wie diese wird auch schon einmal eine Ausnahme gemacht.

Die beiden wurden während ihres großen Tages von den Hochzeitsfotografen aus Essen begleitet.

  • Namen des Brautpaars: Jana und Dominik
  • Datum der Hochzeit: 04. Juli 2020
  • Art und Ort der Trauung: standesamtliche Trauung im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern, Dortmund
  • Hochzeitsfotografen: Hochzeitsfotografen aus Essen

Standesamtliche Trauung in der ehemaligen Maschinenhalle

Für ihre Hochzeit haben sich die beiden wirklich eine ganz einmalige Hochzeitslocation ausgesucht. Der Industrie-Charme der im Jugenstil designten Gebäude, die heute unter Denkmalschutz stehen, verlieh dem Tag eine ganz besondere Atmosphäre. In einer der großen Hallen haben sich Jana und Dominik dann im Rahmen einer standesamtlichen Hochzeit das Ja-Wort gegeben. 

In 2020 natürlich ganz Corona-konform mit gebührendem Abstand zu und unter ihren Gästen und mit Masken.

Hochzeitsshooting vor Industrie-Kulisse

Bei dem schönen Juli-Wetter – das nur ganz kurz von einem Schauer unterbrochen wurde – konnten die beiden zusammen mit ihrem Hochzeitsfotografen vor der einmaligen Kulisse der alten Zeche Fotos machen. Im Anschluss wurde dann natürlich noch auf dem Gelände gefeiert. Dass ihre Hochzeit im kleinen Rahmen stattfinden konnte, freut uns sehr – und es zeigt mal wieder, dass nicht viel nötig ist, um einen perfekten Hochzeitstag zu feiern!