Eigentlich wollten wir mit Hochzeitsplanerin Marina aus Düsseldorf über Regen auf Hochzeiten sprechen. Aber aufgrund der aktuellen Temperaturlage haben wir das Interview dann mal schnell um Hitze ergänzt…

... denn auch auf hohe Temperaturen jenseits der 30 Grad muss man sich auf seiner Hochzeit einstellen – besonders dann, wenn man mitten im Hochsommer feiert. Deshalb haben wir uns Ratschläge von Marina Meierhans von who’s wedding eingeholt, inwiefern das Wetter – ganz gleich ob nass oder heiß – bei eurer Hochzeitsplanung eine Rolle spielen sollte. Sie gibt euch Tipps, wie ihr euren Gästen bei Hitze und Trockenheit eine Freude machen, sie aber auch elegant vor Regen schützen könnt.

Tipps zum Wetter von Hochzeitsplanerin Marina

Das warme und trockene Wetter macht gerade europaweit der Natur und den Menschen zu schaffen. Als erfahrene Hochzeitsplanerin hat Marina Meierhaus von Who’s wedding auf „ihren“ Hochzeiten schon fast jede Witterung erlebt. Die Düsseldorferin plant mit ihrem Team Hochzeiten in ganz NRW und legt dabei besonders viel Wert auf professionelle Unterstützung bei der Planung, ein trendbewusstes und stilvolles Ergebnis und eine persönliche Betreuung.

Was sich hinter ihren 5 Schritten der Hochzeitsplanung verbirgt, findet ihr am besten auf ihrer Homepage oder im persönlichen Gespräch heraus. Jetzt aber erst einmal zu den nützlichen Wetter-Tipps von Marina!

Marina, viele Paare schauen schon Wochen vor der Hochzeit gefühlt alle 5 Minuten in den Wetterbericht ;-) Wie ist das bei dir als Hochzeitsplanerin? Bist du da entspannter?

Das Wetter ist ein Riesenthema für jede Hochzeit. Ich fiebere jeder Hochzeit mit Vorfreude entgegen, mache mir aber wenig Sorgen um das Wetter. Meine Paare übrigens auch. Denn wir besprechen im Laufe der Planung ganz realistisch die Risiken, die das Wetter mit sich bringt.

Hierfür kann ich allen Paaren drei wichtige Tipps an die Hand geben:

  • Achtet bereits bei der Locationwahl auf mögliche Alternativen. Gibt es attraktive Räumlichkeiten für eure Trauung oder den Empfang, in die ihr euch bei Regen zurückziehen könnt? Bietet der Außenbereich ausreichend schattige Plätzchen bzw. müssen Sonnenschirme oder Sonnensegel organisiert werden?
  • Arbeitet einen wasserdichten Plan B aus, damit ihr und alle Beteiligten genau wissen, was an einem regnerischen Hochzeitstag zu tun ist. Damit garantiert ihr bei jedem Wetter einen harmonischen Ablauf und fühlt euch zu 100% sicher.
  • Bereitet kleine Wohlfühl-gimmicks für eure Gäste vor. Egal wie heiß, kalt oder nass es ist, mit kleinen Tricks schafft ihr es, eure Gäste zu begeistern und auf eurem Fest herrscht durchweg gute Stimmung.

Gerade auch, weil immer mehr Trauungen draußen im Freien stattfinden, ist für viele Paare Regen am Hochzeitstag keine schöne Vorstellung. Welche Vorkehrungen kann man treffen, damit der Tag auch bei Regen wunderschön wird?

Wenn sich meine Paare eine freie Trauung wünschen, schlage ich immer Locations vor, die einen schönen Außenbereich und eine Alternative mit Wow-Effekt bieten. Dabei eignen sich Locations mit einem Gewächshaus oder einer Überdachung besonders gut, da man trotz Regen naturverbunden ist. Um dem Ganzen eine romantische Note zu verleihen, empfehle ich, mit Lichterketten und Kerzen zu arbeiten. Durch das warme Licht entsteht eine emotionale Grundstimmung, die perfekt für eine Trauung ist.

Abgesehen von der Trauung finde ich eine coole Indoor-Location für das Paarshooting sehr wichtig. Ein guter Fotograf kann euch hier Auskunft geben, was ihr beachten müsst bzw. kann euch bestimmt schöne Plätze für euer Shooting empfehlen.

Letztendlich – und darüber denken viele Paare gar nicht nach – muss man sich aber nicht nur vor Regen schützen, sondern auch vor der Sonne. Denn mit Hitzeschlag feiert es sich nicht mehr so gut. Hast du hierfür auch Tipps auf Lager?

Ich finde es erstaunlich, dass sich die Paare große Gedanken zum Thema Regen machen, aber oft komplett vernachlässigen, dass Hitze einer Hochzeitsgesellschaft auch enorm zu schaffen machen kann.

Dabei gibt es wirklich schöne Möglichkeiten den Gästen etwas Gutes zu tun. Die Basis ist natürlich durch die Location gegeben. Gibt es Bäume, Sonnensegel oder Schirme vor Ort? Wichtig ist auch, zu besprechen, wie die Sonne zu bestimmten Uhrzeiten steht, damit ihr planen könnt, welche weiteren Maßnahmen notwendig sind.

Kühle Getränke sind sowieso ein Muss auf jeder Hochzeit. Darüber hinaus könnt ihr chinesische Papiersonnenschirme, Fächer und erfrischende Wassersprays verteilen. Ein schönes Wassereis oder eine gefrorene Wassermelone am Stil sind auch jederzeit eine willkommene Abkühlung. Eine schöne Idee sind Strohhüte, die sich die Gäste wegnehmen können. All diese Vorschläge sind gleichzeitig nützlich, dekorativ und sehen ganz toll auf Fotos aus!

Erinnerst du dich an eine von dir geplante Hochzeit, bei der das Wetter so gar nicht wollte, wie ihr? Erzählst du uns davon?

Bisher hatten meine Paare unglaubliches Glück mit dem Wetter. Natürlich gab es Hochzeiten, bei denen das Wetter nicht gut war, aber diese waren im Oktober oder November. Damit haben wir auf jeden Fall gerechnet. :-)

Ich erlebe viel häufiger, dass die Gäste mit der Hitze zu kämpfen haben und möchte allen Paaren den Denkanstoß geben für diesen Fall vorzusorgen. Jeder Gast, der zu einer freien Trauung eintrifft muss mindestens ein Wasser und ein schattiges Plätzchen erhalten haben.