Träumt auch ihr davon, am Hochzeitstag grazil mit euren High Heels zum Altar zu schreiten und später über das Tanzparkett zu schweben?

Habt aber angesichts eurer bescheidenen Lauferfahrung auf Heels Angst, stattdessen eher kurz vor dem Altar umzuknicken und den Rest des Hochzeitstages in der Notaufnahme zu verbringen? Um dem entgegenzuwirken, haben wir für euch heute im Blog einen heißen Tipp für einen Junggesellinnenabschied der besonderen Art in petto: das Kursangebot der High-Heels-Schule Hohe Hacke in Lohmar bei Köln.

Grazil, stolz und sicher auf High Heels schreiten lernen

Nicht jede Frau verbringt ihr (Berufs-)Leben auf hohen Hacken – und das muss auch gar nicht so sein, schließlich läuft es sich vor allem im Alltag so viel bequemer in Sneakers oder Ballerinas. Doch für euren großen Tag habt ihr mit Sicherheit einen pompöseren Auftritt geplant. Zum weißen Hochzeitskleid lassen sich Sneakers bekanntlich nicht so ideal stylen, da muss dann doch schon was Feineres und Höheres her. Und damit ihr nicht wie ein Storch zum Altar staksen und schon nach dem Hochzeitstanz eure Schuhe verfluchen müsst, hat sich Sarah Fischer von Hohe Hacke ein ganz besonderes Konzept für euch ausgedacht. Die gelernte Tänzerin, Schauspielerin, Choreographin, Sängerin und Pädagogin hat sich als High Heels Coach und Trainerin selbstständig gemacht. Ihre Motivation: Euch zu helfen, genau wie sie grazil, stolz und sicher auf High Heels schreiten zu können.

Stöckelnd poltern: Junggesellinnenabschied mit Hohe Hacke

Dafür hat Sarah eine Reihe verschiedener Kurse im Angebot. Neben den regulären Laufkursen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen bietet sie ein besonderes Angebot für Jungesellinnen-Abschiede an. „Stöckelnd poltern“ ist High-Heels-Intensivkurs und JGA-Party in einem. Zusammen mit euren Junggesellinnen lernt ihr dabei nicht nur praktisch, sondern auch theoretisch alle relevanten Fakten über den sicheren und eleganten Gang auf High Heels.

Das folgende Video gibt euch einen Einblick in einen High Heel Workshop der Hohen Hacke:


Auf hohen Hacken stehen, schreiten und tanzen

Gemeinsam mit den Liebsten und gestärkt mit einem Glas Prosecco übt es sich umso einfacher und schneller, in High Heels zu laufen und über das Parkett zu fegen. So trainiert ihr für euren perfekten Auftritt am Hochzeitstag. Wenn ihr dann alle einen sicheren Stand auf den hohen Hacken habt, könnt ihr obendrein mit Choreographin Sarah eine individuelle Choreo für die Hochzeitsfeier einstudieren und eure Hochzeitsgäste überraschen. Aber auch langfristig profitiert ihr davon: Nicht nur am Hochzeitstag glänzt ihr mit eurem stolzen Schritt auf hohen Schuhen, sondern auch für alle künftigen Feierlichkeiten und Partys seid ihr mit High Heels, die euer elegantes Outfit abrunden, auf der sicheren Seite.

Sarah Fischer von Hohe Hacke freut sich über eure Kontaktaufnahme.