Was macht einen guten Hochzeitsfilm noch besser?

WIE IHR MIT EIN PAAR TRICKS DIE QUALITÄT EURES HOCHZEITSFILMS BEEINFLUSSEN KÖNNT

Immer mehr Hochzeitspaare entscheiden sich für einen professionellen Hochzeitsfilm. Das freut uns gleich doppelt. Denn zum einen hat sich die Art und die Qualität der Hochzeitsvideos in den letzten Jahren enorm zum Positiven verändert, und zum anderen können wir dadurch natürlich regelmäßig viele schöne Hochzeitsfilme bei uns zeigen ;-)

Und das machen wir heute gleich auch wieder. Wir haben euch einen wunderschönen Film von Cheese Studio mitgebracht. Gepaart mit einem Tipp für die Planungszeit eurer Hochzeit. Denn durch ein paar einfache Dinge könnt ihr dazu beitragen, dass euer Hochzeitsfilm nicht nur toll, sondern ganz besonders toll wird ;-)

 
 
 

Genauer gesagt geht es um das Licht und die Beleuchtung eurer Hochzeitsfeier. Denn richtiges Licht trägt nicht nur zur Qualität eures Hochzeitsfilms, sondern auch zur ästhetischen Wirkung der Bilder bei. Keine Angst, niemand will euch Stative mit 8000 Watt Lampen auf die Hochzeit stellen, die euch und eure Gäste ins Schwitzen bringen und die Atmosphäre eurer Hochzeit stören. Aber es gibt ein paar Kniffe, die ihr bei eurer Hochzeitsplanung beachten könnt. Wir haben bei Artur und Anton von Cheese Studio mal nachgefragt.

VIEL LICHT BEIM GETTING READY

Wählt einen großen hellen Raum für euer Getting Ready. Im Idealfall ein Hotelzimmer, in dem keine Alltagsgegenstände rumstehen, die das Bild unruhig machen. Wenn dann die aufsteigende Sonne durch die großen Fenster scheint und das noch kühle Licht auf euer geschminktes Gesicht scheint, seid nicht nur ihr, sondern auch der Videograf happy.

NICHT ZU VIEL LICHT BEIM BRAUTPAARSHOOTING

Gerade, wenn ihr im Hochsommer heiratet, solltet ihr das Brautpaarshooting nicht in der prallen Mittagssonne planen, wenn diese besonders hoch steht. Besonders schöne Aufnahmen entstehen z.B. beim Sonnenuntergang. Vielleicht ergibt sich ein kleines Zeitfenster, wenn eure Gäste gerade den Hauptgang verdauen?

Ebenfalls könnt ihr darauf achten, dass euer Sitzplatz im Festsaal sich nicht unmittelbar vor einem großen Fenster zur Südseite befindet. Dann werden es Foto- und Videograf schwer haben, euch gegen das Licht zu fotografieren bzw. zu filmen.

DIE RICHTIGE PARTYBELEUCHTUNG

Ein nicht mehr enden wollendes Discolicht in lila, rosa oder blau kann eurem Videografen schnell an den Rand der Verzweiflung bringen. Denn farbige LED-Lampen, vielleicht sogar noch kombiniert mit einem Sternenmuster, lassen nicht nur die Gesichter im Hochzeitsfilm komplett farbig erscheinen, es entsteht dadurch auch der so genannte Flimmer-Effekt, der in eurem Hochzeitsfilm eigentlich nichts zu suchen hat. Natürlich müsst ihr jetzt nicht komplett auf eine Discobeleuchtung verzichten. Lasst einfach DJ und Videograf vorab miteinander sprechen, sodass ihr neben einer schönen Partybeleuchtung auch wunderschöne Partyaufnahmen in eurem Hochzeitsfilm habt.

 

 

zurück zum Blog