Alles Wissenswerte über die freie Trauung

Alles, was ihr über die Planung und Gestaltung einer freien Trauung wissen müsst

Fangen wir mal ganz vorne an, nämlich bei der Frage, was eine freie Trauung eigentlich genau ist: Eine freie Trauung oder auch konfessionsfreie Trauung ist eine feierliche Zeremonie, in der sich zwei Menschen das Ja-Wort geben. Es handelt sich dabei weder um eine standesamtliche noch um eine kirchliche Trauung. Warum gibt es die freie Trauung? Für wen ist sie gedacht? Und was unterscheidet sie von einer standesamtlichen Trauung oder einer kirchlichen Trauung? Darüber haben wir mit dem freien Theologen Hans Jürgen Haase gesprochen.

Zur Person:
Der freie Theologe Hans Jürgen Haase arbeitet im Großraum Bonn, Köln und dem Westerwald, ist aber auch deutschlandweit und darüber hinaus tätig.

Seinem Studium der Theologie folgten über 30 Jahre Tätigkeit als Pfarrer und Religionslehrer an Gymnasien, bevor er vor einigen Jahren aus der evangelischen Kirche austrat und seitdem als konfessionsfreier Theologe tätig ist.

Freie Trauungen bietet er in deutscher und englischer Sprache an. Dabei begleitet er seine Paare stets einfühlsam und kompetent, wählt gemeinsam mit ihnen die passende Musik und verschiedene Texte aus.

Als freier Theologe hat er die Ausbildung und Fähigkeit, auf Wunsch auch religiöse und spirituelle Elemente wie z.B. Segnungen der Ringe und der Paare einzubringen.

Mit einer ganz persönlichen, auf das Brautpaar und seine (Liebes-)Geschichte ausgelegten Trauansprache sorgt er für eine unvergessliche freie Trauzeremonie.

Auch als freier Redner für Willkommensfeiern anlässlich der Geburt eines Kindes und als Beerdigungsredner ist Hans Jürgen Haase tätig.

Warum entscheiden sich immer mehr Paare für eine freie Trauung?

Eine persönliche und emotionale Trauung, das ist es, was sich immer mehr Paare für ihre Hochzeit wünschen. Die standesamtliche Trauung ist vielen Paaren jedoch nicht festlich genug. Und für die kirchliche Trauung fehlt vielen Paaren der aktive Bezug zu einer Gemeinde oder aber es findet sich kein Pfarrer, der die Paare an ihrem Wunschort – meist in der Nähe der Hochzeitslocation – traut. Für all diese Paare ist die freie Trauung eine schöne Alternative. Neben ganz individuellen Gestaltungsmöglichkeiten bietet sie noch viele weitere Vorteile:

  • Eine freie Trauung kann an jedem beliebigen Ort stattfinden
  • Ob gleichgeschlechtlich oder schon einmal verheiratet – in einer freien Trauung können sich alle Paare das Ja-Wort geben, auch unabhängig davon, ob und welcher Konfession man angehört.
  • Die freie Trauung wird sehr individuell auf das Brautpaar und seine gemeinsame (Liebes-)Geschichte gestaltet.
  • Kein vorgeschriebener Ablauf, keine Restriktionen bzgl. der Musik- oder Text-Auswahl – bei der freien Trauung sind den eigenen Wünschen keine Grenzen gesetzt.

Wo kann eine freie Trauung stattfinden?

Oben sind wir schon einmal kurz darauf eingegangen. Bei der Wahl des Ortes seid ihr vollkommen frei. Ob im eigenen Garten, im Garten eurer Hochzeitslocation, auf einem Schiff, im Weinberg, einer kleinen (privaten) Kapelle, am Strand, auf einem Schloss…eure freie Trauung kann letztendlich überall da stattfinden, wo ihr euch wohlfühlt. Einige Punkte solltet ihr dennoch Bedenken, wenn ihr den Ort für eure freie Trauzeremonie festlegt:

  • Ist der Ort für euch und eure Gäste gut zu erreichen? Wie weit ist der anschließende Weg zu eurer Hochzeitslocation?
  • Gibt es einen Plan B für schlechtes Wetter?
  • Aber nicht nur möglicher Regen muss bedacht werden, auch solltet ihr eure Gäste nicht rd. eine Stunde extremer Hitze bzw. direkter Sonne aussetzen. Ein Zelt, Pavillon oder ein paar Schirme können hier Abhilfe schaffen.
 
freie Trauungen mit Hans Jürgen Haase
 

Wie plant man eine freie Trauung?

Habt ihr euch nach einem persönlichen Kennenlernen für einen freien Theologen oder einen freien Redner entschieden, trefft ihr euch in der Regel zu ca. zwei persönlichen Gesprächen, in denen eure freie Trauung gemeinsam geplant wird.

Euer Trauredner wird euch dabei mit seiner Erfahrung zur Seite stehen und an alles denken. Hans Jürgen Haase wählt gemeinsam mit euch Texte und Musikstücke aus. Zudem möchte er euch als Paar näher kennen lernen und viel von euch und eurer gemeinsamen Geschichte erfahren. Wie habt ihr euch kennen gelernt? Was macht jeden einzelnen von euch und natürlich auch als Paar aus? Fragen, die wichtig sind, um eine ganz individuelle Trauansprache und euer persönliches Eheversprechen zu gestalten.

Auch bei allen anderen organisatorischen Fragen zur freien Trauung steht euch Hans Jürgen Haase zur Seite und unterstützt euch mit seinem Wissen und seiner jahrelangen Erfahrung.

Fakten über die freie Trauung

Zum Schluss haben wir noch ein paar wissenswerte Fakten zur freien Trauung für euch:

  • Sie ersetzt nicht die standesamtliche Trauung, kann aber grundsätzlich zeitlich vor dieser stattfinden.
  • Auch für Paare, die nach ein paar Jahren ihr Eheversprechen erneuern möchten, ist die freie Trauung eine gute Möglichkeit dazu. 
  • Eine freie Trauung dauert in der Regel 45-60 Minuten.
  • Sie wird von einem freien Redner oder einem freien Theologen gestaltet. Der Unterschied besteht darin, dass ein freier Theologe einen theologischen Hintergrund mit einer entsprechenden Ausbildung hat (z.B. durch ein Theologiestudium oder eine frühere Tätigkeit als Pfarrer) und auf euren Wunsch hin auch religiöse und spirituelle Elemente wie z.B. Segnungen der Ringe und der Paare in die Trauung integrieren kann.
  • Ob (weißes) Brautkleid, Hosenanzug oder eure Lieblingskleidung – erlaubt ist was gefällt!

 

zurück zum Blog